Radolfszell – Verbrenner blockiert zwei Elektroparkplätze

Saturday, 1. October 2016 at 19:22 Uhr

Eine richtige Meisterleistung: Verbrenner blockiert zwei Elektroparkplätze! #facepalm


Auf dem falschen Parkplatz, falsch parkiert

BTW: Danke an die Radolfszeller Stadtwerke für den kostenlosen Strom!

Wochenende in St. Moritz bei Freunden

Sunday, 11. September 2016 at 22:27 Uhr

Mandy, eine gute Freundin von mir verbringt den Sommer in St. Moritz mit Windsurfen. Ihr Freund ist Segellehrer und hat uns auf einen Ausflug mit dem Segelboot eingeladen.

Unsere erste Etappe führte uns von Deutschland über Schafhaussen – Wintherthur – St. Gallen nach Vaduz zum Supercharger in Maienfeld. Martina sass am Steuer, während ich auf dem grossen Tesla Display herumspielte.

Martina fährt Tesla!

Wir fuhren dann weiter über den Julierpass nach Silvaplana, wo wir Mandy trafen die uns dann gleich zum Segelboot schleppte.

Julierpass – Auf 2284 m ü. M.

Der Freund von Mandy hat uns mit einem Crashkurs in die Kunst des Segeln eingewiesen, bzw. nur mich, denn Martina konnte bereits segeln. Da es bewölkt und bereits Abend war, frischte es stark auf und es wehte eine steife Brise.

Auf dem See von St. Moritz

Nachdem das Segelschiff wieder am Ufer vertaut war begann es zu regnen. Wir machten uns auf nach Silvaplana um was zu essen.

Am nächsten Morgen war das Wetter wieder strahlend schön und warm. Martina fuhr den Tesla an den Supercharger bei St. Moritz. Dieser steht ist ein wenig versteckt in einem Parkhaus.

Bitte einmal vollladen!

Da wir noch in das Outlet in Landquart wollten, mussten wir uns beeilen.


St. Moritz am See #1


St. Moritz am See #2


St. Moritz am See #3

Danach fuhren wir wieder zurück über den Julierpass. Dank der Rekuperation konnte der Tesla im Gefälle 17 Kilometer wieder in den Akku zurückladen 🙂

Später legten wir in der Nähe von Landquart eine Pause ein und vertraten uns die Füsse am Ufer des Rheins.

Martina


Dani & Martina

Besichtigung Wasserkraftwerk in Brigels

Sunday, 28. August 2016 at 23:38 Uhr

Martina und ich fuhren dieses Wochenende in das schöne Bündnerland nach Brigels, zu einer Wasserkraftwerks-Besichtigung, die der Swiss Tesla Owner Club organisiert hat.

Wir fuhren am Freitag Nachmittag los und kamen natürlich bei Wetzikon in den abendlichen Verkehr. Entlang am Walensee ging es dann zügig weiter nach Bad Ragaz, wo wir am frühen Abend im Hotel Schloss Ragaz ankamen. Auf booking.com haben wir vor ein paar Tagen ein gutes Angebot für zwei Übernachtungen gekriegt.

In der Nähe von Bad Ragaz steht ein Tesla Supercharger, an dem wir den Akku vollgeladen haben.


Hotel Schloss Ragaz

Am nächsten Morgen sind wir nach Brigels aufgebrochen und haben vor dem Wasserkraftwerk die Leute vom STOC getroffen. Nach einem Rundgang durch das Wasserkraftwerk sind wir alle zum Stausee hochgefahren und haben dort das Mittagessen eingenommen.
Es hat Spass gemacht und wir haben tolle Leute kennengelernt. Danke STOC für den gelungenen Event!


Stausee in Brigels


Martina


Da schlägt das Herz höher!

Müde und mit einem leichten Sonnenbrand sind wir zurück ins Hotel gefahren – mit einem kleinen Umweg über den Supercharger.

Am nächsten Morgen fuhren wir am Walensee entlang, zurück Richtung Schafhaussen über die Deutsche Grenze, wo Martina ausstieg. So gegen 20 Uhr bin ich dann auch Zuhause angekommen.


Wir vor dem Hotel Schloss Ragaz

Ökostrom – Stadtwerke Überlingen

Saturday, 20. August 2016 at 17:16 Uhr

Bei leichtem Regen haben Martina und ich heute einen Ausflug nach Überlingen gemacht. Per Zufall entdeckte sie in einem Parkhaus eine Lademöglichkeit auf der rechten Seite, die wir auch gleich nutzten. 🙂

Vielen Dank an die Stadtwerke von Überlingen für den kostenlosen Ökostrom! #tesla #electric

Das blaue Type 2 Anschlusskabel von Mennekes habe ich direkt von Tesla für CHF 237.- bezogen.

No Man’s Sky

Thursday, 11. August 2016 at 19:55 Uhr

Für die nächsten 30 Tage werde ich meine sozialen Interaktionen auf ein Minimum begrenzen: #NoMansSky is coming!

heise.de

Am Zoll

Sunday, 17. July 2016 at 20:01 Uhr

Am Zoll angehalten worden und dann 20 Minuten mit den Zollbeamten über den Tesla philosophiert! #GoingElectric #WieGeilIstDasDen

Neuer CEE-Stromanschluss mit 3x16A

Thursday, 23. June 2016 at 20:18 Uhr

Der 3-Phasen CEE-Stromanschluss mit je 16 Ampere wurde heute fertig installiert.
Nun kann ich Zuhause maximal mit bis zu 11 kW/h laden, was ca. 50 km Reichweite pro Stunde bedeutet.

Tesla S 70D – Abholung in Bern

Friday, 17. June 2016 at 22:42 Uhr

Mit dem Zug nach Bern, mit dem Tesla zurück nach Zürich gefahren!
Zufrieden mit meinem neuen Tesla. Vielen Dank an die Mitarbeiter von Tesla Zürich und Tesla Bern für den tollen Support!


Ich und mein Tesla


Die Farbe gefällt mir sehr.


Wir werden eine schöne Zeit zusammen haben 🙂

Tesla Model S – Die Entscheidung

Friday, 10. June 2016 at 19:12 Uhr

Nach dem ich letzten Monat ein Tesla für ein Wochenende ausleihen konnte, habe ich mich heute entschieden, mir einen Tesla Model S zuzulegen.
Heute sah ich auf der Tesla Webseite einen Silber-grauen Titanium Vorführwagen mit 4’000 Kilometer, Autopilot, Dual-Motor und einem 70 kW/h Akku, der realistische 320 – 350 Kilometer Reichweite mit sich bringt.

Nach einem kurzen Telefonat mit dem Kundenberater konnte ich ein identisches Fahrzeug in Winterthur anschauen, um mir einen Eindruck von der Titanium Farbe machen zu können.

Es passte alles und so habe ich den Vorführwagen gekauft. 🙂

Chevrolet Volt – Verkaufsauschreibung

Saturday, 4. June 2016 at 19:02 Uhr

Fast auf ein Jahr genau fahre ich nun den Chevrolet Volt rein elektrisch. Die elektrische Reichweite mit bis zu 70 Kilometer war bis anhin nie ein Problem. Den Verbrennungsmotor brauchte ich im letzten Jahr kein einziges mal, lediglich die automatische Motorreinigung sprang in der Zeit drei mal für ein paar Sekunden an. Meine erst kennengelernte Freundin Martina wohnt in Deutschland nahe der Grenze. Der Volt schafft die 65 Kilometer pro Weg gerade so, ohne dass der Verbrenner anspringt. Der nette Nachbarn von Martina liess mich daher die letztem male immer an seinem Solar-Stromanschluss vollladen.

Da die Entscheidung mir einen Tesla zuzulegen bereits gefallen ist, verkaufe ich den Chevrolet Volt über das Internet. Notfalls kann ich auch ein paar Wochen ohne Auto auskommen.
Seit Wochen studiere ich regelmässig die Vorführwagen auf der Tesla Webseite, ein passendes Fahrzeug habe ich aber noch nicht gefunden.

Ein Interessent hat sich bereits gemeldet und möchte mir den Volt abkaufen. Er fährt einen elektrischen Renault Twizy und benötigt jetzt ein Fahrzeug mit dem auch Langstrecken möglich sind.

Ich habe ihm geraten nie eine Probefahrt mit einem Tesla zu machen 😉