Dani lernt fliegen – Anmeldung zum PPL-Theoriekurs

Dienstag, 19. November 2013 at 14:32 Uhr

Da mein Studium zum Wirschaftsinformatiker nun beendet ist, habe ich wieder Zeit für etwas Neues und so ist der Entschluss gefallen, eine Ausbildung zu absolvieren, um einmotorige Flugzeuge fliegen zu dürfen!

Angefangen wird in der Regel mit dem PPL (Private Pilot Licence) nach JAR FCL, die Grundausbildung für angehende Privatpiloten.
Den PPL-Theoriunterricht werde ich bei der MFGZ absolvieren, einem Aero-Club am Flughafen Zürich.
Im Theorieunterricht werden Fächer wie Navigation, Luftrecht oder Meteorologie behandelt. Zudem muss für den Erhalt des PPL’s noch eine Radiotelefonieprüfung abgelegt werden. Die ganze Prüfung nimmt das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) ab.

Die einzelnen Theorie-Fächer sind:
10 Luftrecht
20 Allgemeine Luftfahrzeugkenntnis
30 Flugleistung und Flugplanung
40 Menschliches Leistungsvermögen
50 Meteorologie
60 Navigation
70 Betriebsverfahren
80 Grundlagen des Fluges

Der Beginn der Ausbildung wird Dezember dieses Jahr oder Januar 2014 sein, der Termin steht aber noch nicht fest. Die Theoretische Ausbildung dauert etwa 6 Monate und der Frontalunterricht findet einmal die Woche von 19 bis 22 Uhr statt.

Der Ort für die Flugstunden ist noch nicht definitiv. In Frage kommt der MFGZ oder die Fliegerschule Birrfeld. Von der Reisedistanz her ist der MFGZ sicherlich optimaler für mich. Der Flughafen Zürich, die Homebase des MFGZ’s sei aber sehr anspruchsvoll für eine Pilotenausbildung, da dieser sehr stark frequentiert ist. Anderseits: Wer Zürich anfliegen kann, den bringt so schnell nichts mehr aus der Ruhe, so die freundliche Dame beim MFGZ.

In Birrfeld bilden sie die Piloten an einer Katana DV-20 aus, ein schnittiges, modernes Flugzeug mit einem Treibstoffverbrauch von etwa 15 Litern auf 100 Kilometer. Zudem kenne ich einen Piloten der in Birrfeld seine Homebase hat und dieser kann die Flugschule nur empfehlen.

Die nötigen Unterlagen, wie BAK-PPL-Theorieunterlagen, Navigationsplotter und VRF-Manual habe ich schon mal bestellt und in ein paar Tagen werde ich von einem Fluglehrer vom MFGZ kontaktiert. Dieser kann bestimmt meine offenen Fragen klären und mit mir einen Schnupperflug organisieren.