Von Rindern und Pferden

Samstag, 16. Februar 2013 at 2:10 Uhr

Wenn Rindfleisch draufsteht aber Pferdefleisch drin ist, dann ist das eine Sauerei und zudem hundsgemein.

Damit diese Ratten uns nicht weiter den Vogel zeigen können und Lebensmitteekontrollen nicht für die Katz verkommen, muss dieses Mammutprojekt von allen Kontrollstellen gemeinsam angegangen werden. Es muss auf jeden Fall verhindert werden, dass einzelne Personen zur Schnecke gemacht werden und sichergestellt werden, dass niemand am Schluss wie ein Hornochse dasteht. So wie eine Schwalbe noch keinen Sommer macht, macht ein einzelnes Pferd noch lange keine Lasagne.

Damit diese Eseleien mit der Falschdeklaration nicht zum Papiertiger durch den Amtsschimmel verkommt, muss der Konsumentenschutz mit Adleraugen darauf achten, dass niemand wie ein Elefant im Porzellanladen die Fliege macht.

Den nachäffenden Papageien die jetzt Blut geleckt haben und schon irgendwelche Schweinereien am planen sind, sei aber folgendes gesagt: Bei dem nächsten Skandal werdet ihr singen wie ein Kanarienvogel und die Geier werden wie Heuschrecken über euch herfallen – Das schleckt keine Geiss weg!