Sharm el Sheikh

Am 25.12. um 17:00 Uhr Ortszeit sind Angi und ich in Sharm El Sheikh mit der Edelweissair angekommen.
Die Sonne war gerade untergegangen und die Temperatur war angenehme 22 Grad warm als wir das Terminal verliessen. Nach dem Check-In im Sofitel Hotel gingen wir noch ein wenig an der Naama Bucht spazieren und haben uns mit der Ortschaft vertraut gemacht. Jeder Händler versuchte uns zu überzeugen, dass er der günstigste weit und breit sei und das wir unbedingt etwas von ihm brauchen würden.

Der nächste Tag war heiss, richtig heiss und es wehte kein Lüftchen. Nach einem guten Frühstück unterrichtete mich Angi in der Kunst des Schnorchelns im Riff vor dem Hotel. Ich war voll begeistert über das klare Wasser und die Unterwasserwelt mit all seinen Fischen und Korallen. Das Ganze hat mich so gepackt, dass wir am Abend gleich noch Schnorchel-Flossen einkaufen gingen.

Die Shops, Restaurants und Bars haben praktisch alle bis spät in die Nacht geöffnet. Nachtruhe so wie in der Schweiz, ist hier ein Fremdwort. Zwar haben wir ein ruhiges Hotel, welches etwas abgelegen von dem ganzen Trubel ist, dennoch donnern die Flieger im 30 Minuten Takt über das Hotel hinweg – teilweise auch Nachts.

Angi wird am Dienstag oder Mittwoch tauchen gehen und ich werde Sie begleiten aber nur als Schnorchler. Vermutlich werde ich noch einen Schnupper-Tauchgang absolvieren um irgendwann in der Zukunft mit Angi tauchen zu können.

Mit dem Essen hatten wir bis jetzt Glück, gut wir haben uns auch eher an die europäische Küche orientiert und eine Schweizer Familie, welche wir im Hotel kennen gelernt haben, hat uns den einen oder anderen Tipp zum Thema Essen mit auf den Weg gegeben.

One thought on “Sharm el Sheikh

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert