Facebook zeigt sein wahres Gesicht

Tja, was soll man dazu sagen?
Das ungute Gefühl war ja schon lange vorhanden und Diskussionen mit Personen, die ihr virtuelles Leben in dieser Community freizügiger als im realen Leben zur Schau stellten, verliefen meistens in eine Richtung: „Da passiert schon nichts“.

Passiert ist ja eigentlich auch fast nichts. Abgesehen von der „Kleinigkeit“ den AGB Text so anzupassen, dass die User von Facebook nun komplett auf Gedeih und Verderben der Betreiber ausgeliefert sind, bleibt ja alles weiterhin beim Alten: Die meisten Personen geben schön brav und freiwillig ihre Daten ein und vertrauen darauf, dass alles nicht so schlimm sei…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.