Wie Medwedew Südossetien und Abchasien für unabhängig erklärte

Quelle: Spiegel.de

„Extrem unglücklich“, „inakzeptabel“, „völkerrechtswidrig“: Der Westen läuft Sturm gegen Russlands Entscheidung, Abchasien und Südossetien als unabhängige Staaten anzuerkennen. Kanzlerin Merkel stellt die Kooperation mit Moskau in Frage.

Quelle: Spiegel.de

In Anbetracht der freien Willensäußerung des ossetischen und des abchasischen Volkes, nach Bestimmungen der Uno-Charta und der Deklaration über die Prinzipien des internationalen Rechts von 1970 sowie der Helsinki-Schlussakte von 1975 und anderen grundlegenden internationalen Dokumenten habe ich im Namen der Russischen Föderation die Anordnungen über die Anerkennung der Unabhängigkeit Südossetiens und der Unabhängigkeit Abchasien unterschrieben.

Was für eine Scharade!
Nach welchen Kriterien kann eine Teilrepublik sich vom Mutterland lösen?
Sind diese Kriterien bindend für alle Nationen?
Warum regt sich die Weltengemeinschaft, voran die EU, über die Russen nun so auf?
Wo liegt der Unterschied zwischen der Unabhängigkeit des Kosovos, Abchasien und Südossetien?

Sollte sich China auf die Socken machen und Taiwan – vielleicht sogar mit Waffengewalt – zurückholen, müsste die USA und die EU dies nicht auch stillschweigend akzeptieren? Oder gibt es da auch wieder eine „Ausnahme“?

Vielleicht bin auch einfach nur zu naiv…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.