Street Parade 2008

Das Debakel mit den Openair-Bars und der Musik im Freien hat die Street Parade 2008 dominiert. Es war ein Trauerspiel mit anzusehen müssen, dass das Niederdorf – insbesondere der Hirschenplatz – praktisch Menschenleer war. Ich hatte die letzten beiden Tage noch eine Grippe und war daher noch nicht richtig auf dem Beinen, aber ich wollte mir das Ganze nicht entgehen lassen. Mandy, Patrick und ich hatten aber trotzdem Spass, immerhin trafen wir wieder eine Menge Leute die wir kannten. Die Parade verkommt leider immer mehr zu einem „Ballermann“ Event und die Street Parade 2008 hat mir überhaupt nicht gefallen. Sollte im nächsten Jahr die Openair-Bars wieder nicht bewilligt werden, so sehe ich keinen Grund mehr an die Street Parade gehen zu müssen. Die Street Parade entwickelt sich seit Jahren nicht mehr und nur die kleinen feinen Parties am Rande der Parade machen seit Jahren noch wirklich Spass. Nach sechs Stunden an der Parade machten wir uns ziemlich enttäuscht wieder auf den Heimweg, jetzt noch ein NeoCitran und dann noch den Rest der Grippe auskurieren.

Street Parade 2008 Bilder

Hinzugefügt am 10.08.2008 um 10:46 Uhr
Wir machen Musik bis die Polizei kommt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.