Eine Arche für Deutschland

Quelle: Welt.de

Entstehen sollen unter anderem eine in Originalgröße gebaute Arche Noah, Museen, Achterbahn, Übernachtungsbetriebe und Vortragssäle

Was meinen die mit „Originalgrösse“?
Wusste gar nicht das es zur Arche Pläne gibt oder soll diese so gross werden, dass alle Tiere der Welt im Doppel darauf Platz hätten?

Laut Homepage der Genesis-Land AG wird die Arche folgende Masse beinhalten:

Die Arche Noah ist das eigentliche Zentrum und die Hauptattraktion des Themenparks. Die Masse der Arche betragen 150 m Länge, 25 m Breite und 15 m Höhe.

Konservativ betrachtet gibt es etwa 1.5 Millionen Tierarten auf unserer Welt, Schätzungen gehen aber von einer viel höheren Zahl aus. Auf der Arche dürften sich also 3 Millionen Tierarten aufgehalten haben. Futter für die 40 Tage auf „Wasser“ mussten auch noch mitgenommen werden, aber vermutlich darf man sich diese Situation von „damals“ nur bildlich vorstellen und sich noch zusätzlich irgendeine Kompressionstechnik dazu erahnen. Lustig stelle ich mir dieses Bild auf jeden Fall vor. 🙂

Bereits im vergangenen Jahr hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) derartigen Bestrebungen eine klare Absage erteilt. Unter dem Stichwort Kreationismus würden die biblischen Schöpfungsberichte missbraucht, sagte der EKD-Ratsvorsitzende, Bischof Wolfgang Huber.

Anscheinend gelten selbst den Kirchen diese „Lehren“ als zu abstrus und weltfremd.

Meine Antwort dazu:

Darwin Emblem

2 thoughts on “Eine Arche für Deutschland

  1. Naja es gab da ja mal berichte (Fake) über eine Kompressionstechnik.
    Das sähe sicher lustig aus.
    http://l.pixelcube.hu/content/bonsai_kitten.png

    Nur mal zur Nahrung, nimm bloss mal die 2 Elefanten.
    „Sie nehmen täglich etwa 200 Kilogramm Nahrung zu sich. “ 200 * 40 * 2 =16000Kg
    „Ihre Nahrung verwerten sie zu etwa 40 Prozent“ 16000 – 9600 = 6400Kg
    „Sie trinken 70 bis 150 Liter Wasser am Tag.“ Ok die hatten auf der Archenoa ein WC

    Zusammen fassung alleine für die Elefanten war der aufwand.
    Lagerung von 16 Tonnen Gras, Täglich 400Kg Gras zu den Elefanten bringen.
    Dazu noch 160Kg Dung überbord werfen.
    Das Wasser und den Urin mal nicht beachtet.

    Ach ja ist schon schön die Bibel 😉

  2. LOL!

    Aber Dave, Du sollst doch wissen, dass das Gras zur dieser Zeit viiiieeel nahrhafter war und überhaupt: Woher willst Du wissen, dass die Tiere zur damaligen Zeit den selben Hunger hatten? Häh? Jaja, immer diese Rechenbeispiele aber das Wesentliche aus den Augen verlieren. Ts ts ts…

    🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.