Georg W. Bush betreibt Legendenbildung

Montag, 14. Januar 2008 at 17:00 Uhr

Quelle: Spiegel.de

Georg W. Bush übt sich in der Legendenbildung um doch noch den Einzug in die Geschichtsbücher zu finden, ein Staatsmann gewesen zu sein, der Friede, Freiheit und Wohlstand in die Welt brachte.

Einen besonnenen, weitsichtigen US-Präsidenten würde nicht nur der USA gut tun, Barack Obama wäre schon eine gute Wahl oder auf der Republikaner Ron Paul. Vermutlich wird Ron Paul aber chancenlos bleiben und am Ende wird vermutlich noch John McCain Präsident. Der 5. Februar wird es zeigen mit was die Welt von Morgen rechnen darf (muss).