Streit um Darwin

Quelle: Technology Review

Die Kreatonisten verschliessen sich vor den Fakten, welche die Wissenschaft hervorgebracht hat, wenn sie behaupten, die Erde und alle Lebewesen darauf seien nicht älter als 6000 Jahre alt.

Diese Fakten können mit den Mitteln der Wissenschaft, die der Menschheit zur Verfügung stehen, in Form von Theorien überprüft und bei falscher Annahme revidiert oder sogar verworfen werden.

Eine Theorie ist eine starke Vermutung von Wissen, die auf Erkenntnisse beruhen, welche aber noch nicht in allen Punkten gesichert ist.

Die Evolutionstheorie von Charles Darwin ist immer noch eine Theorie, da noch nicht alle Teile des Missing Link restlos aufgeklärt wurde. Sollte sich die Evolutionstheorie im Endeffekt als „Fehlerhaft“ herausstellen, wird die Wissenschaft einen neuen, anderen Weg beschreiten die Evolution zu erklären.

Aber sie wird immer gleich ablaufen:
Unbekanntes Wissen wird nur durch bestehendes Wissen, bekannt gemacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.