US-Plattenlabel will CD-Verkäufe durch neues Format ankurbeln

Friday, 20. July 2007 at 17:35 Uhr

Quelle heisse.de

Das zum Disney-Konzern gehörende Plattenlabel Hollywood Records will in den USA ab August mit einem neuen CD-Standard an den Markt gehen. Das Format CDVU+ (sprich CD view plus) soll neben den herkömmlichen Audiotracks einen zusätzlichen Datentrack enthalten, der Inhalte wie Songtexte, Fotos und andere Informationen zum Album enthält.

Im Kern dürfte es sich um eine gewöhnliche Enhanced-CD handeln. Die Datenspur ist nur am PC abrufbar, alle Inhalte sollen magazinartig gebündelt sein. Gleichzeitig will das Label auf die sonst übliche Kunststoffhülle und ein Booklet verzichten – die CDVU+ kommt in einer Hülle aus Recycling-Material. Nähere Angaben, etwa zu den Preisen für die CDVU+, gibt es bislang nicht. (sha/c’t)

Bloss nicht! Wir brauchen kein neues CD-Format welches sicherlicht nicht dazu beitragen wird, den schwindenden CD Absatz zu retten. Die Musik und Film Industrie hat es die ganzen Jahre verschlafen, sich dem Zeitalter der Informatiostechnologie anzupassen und versucht nun durch DRM’s und andere kundenfeindliche Methoden den verlorenen “Boden” wieder zurück zu gewinnen.