ARD – Die Hardliner des Herrn

Friday, 13. July 2007 at 1:54 Uhr

Am Mittwoch 11.07.07 um 22:50 Uhr, sendete ARD eine Dokumentation über Christliche Fundamentalisten in Deutschland aus.

Aus dem Programmtext:

“Die Hardliner des Herrn

Christliche Fundamentalisten in Deutschland

Film von Tilman Jens

NOTIZ: Schluss mit lustig – zurück zur reinen, bibeltreuen Lehre! Zunehmend mehr Christen in Deutschland, vor allem aus dem evangelikalen Spektrum, kämpfen für ein deutlicheres Profil ihres Glaubens. Die biblische Botschaft darf für sie nicht länger der Beliebigkeit ausgeliefert bleiben. Im Extremfall sind sie sogar bereit, ihre Kinder nicht mehr in öffentliche Schulen gehen zu lassen, weil dort Sexualkunde und Evolutionslehre unterrichtet werden. Beides widerspricht in ihren Augen dem Geist der Heiligen Schrift. Inzwischen stehen immer häufiger diese Schulverweigerer im Namen des Herrn vor den Schranken des Gerichts. Sie selbst begreifen sich als Gottes Elite auf Erden, als Retter des christlichen Glaubens und als Kämpfer gegen die Laster der Gegenwart.
Fundamentalismus ist schon länger kein Thema allein für die islamische Religion. Christliche Fundamentalisten – was in den USA seit Jahrzehnten seine Blüten treibt, ist nun auch in Deutschland zunehmend häufiger anzutreffen. Diesen überzeugten Christen gilt Schwulsein als Sünde, Sex vor der Ehe ist ihnen verpönt. Vor allem aber: Sie wähnen sich im Besitz des einzig wahren Glaubens. Ein Dialog ist kaum möglich und Muslime ebenso wie Liberale stellen für sie eine Gefahr dar, gegen die es zu missionieren gilt.
Inzwischen gibt es sogar hierzulande in großen Wirtschaftsunternehmen Führungskräfte, die ungeachtet des geltenden Antidiskriminierungsrechts freimütig bekennen, nur noch Christen einstellen zu wollen. Die Filmdokumentation unternimmt einen Streifzug durch die neue und anwachsende Szene des christlichen Fundamentalismus. “

Das traurige daran ist, dass wieder einmal mehr auch Kinder dazu instrumentalisiert werden den Glauben der Erwachsenen zu leben und die ihnen weismachen wollen, dass die Weltentsteheung genau so abgelaufen sei wie es in der Bibel steht.

Weiterhin machen diese Gläubigen gerne immer wieder die Aussage, dass homosexualität etwas verwerfliches sei, welches zu heilen gilt. Schliesslich leiden diese Menschen ja unter ihrer sexuellen Ausrichtung.

Tja, ich kenne einige Menschen die homosexuell veranlagt sind und diese Menschen machen mir einen fröhlichen und zufriedenen Eindruck. Diese Menschen könnten aber durchaus zu leiden anfangen wenn ihnen die ganze Zeit immer wieder eingeredet würde, homosexualität sei etwas verwerfliches.

Homosexualität kommt in der Natur genau so vor wie Bisexualität, Heterosexualität oder Asexualität. Nichts davon muss oder kann man heilen. Es sind lediglich andere Formen der sexuellen Ausrichtungen welche sich in der Zeit der Evolution aus verschiedenen Gründen durchgesetzt haben.