Wer hat an der Uhr gedreht?

Sunday, 25. March 2012 at 18:29 Uhr

Seit gestern Nacht vermissen wir unsere geliebte Stunde. Sie läuft regelmässig fort und könnte sich innerhalb von 6 Monaten aufhalten!

Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

Bild des Tages – Are You Sure?

Monday, 19. March 2012 at 22:44 Uhr

Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

Kirchensteuer für Firmen soll abgeschafft werden

Monday, 19. March 2012 at 21:09 Uhr

Die Jungfreisinnigen wollen Firmen von der Kirchensteuer befreien und sofort ist bei den Gläubigen der Teufel los.

Es werden Argumente ins Felde geführt, dass ohne die Firmen-Kirchensteuer, 100 Millionen Franken fehlen würden, was einen Abbau der sozialen Diensten bei den Kirchen zur Folge hätte. Das der Steuerzahler in diesem Fall für den fehlenden Betrag aufkommen müsste, scheint dann nur noch die logische Konsequenz zu sein.

Von der Kirchensteuern wird sowieso nur ein kleiner Prozentsatz überhaupt für Wohltätige Zwecke verwendet, Schätzungen gehen von 5 – 20 Prozent des Betrages aus welche die Kirche dafür einsetzt. Der Rest wird für Löhne und Unterhalt der Liegenschaften verwendet. Geht es primär um einen Solidaritätsbeitrag den eine Firma zahlen sollte, dann muss entweder der Staat das Geld erhalten und gemäss Bürgerauftrag einsetzen, oder mindestens der Verwendungszweck sollte frei Wählbar sein. Eine seriöse gemeinnützige Organisation setzt zudem auch mehr als 20 Prozent ihrer Beiträge für wohltätige Zwecke ein…

Der Verwendungszweck der Kirchensteuer ist bekanntermassen an die theologische Doktrin der Kirche gebunden, ein Mitspracherecht gibt es nicht und widerspricht dem demokratischen und säkularem Grundverständnis in unserer Gesellschaft. Eine Firma ist eine Institution, ein Konstrukt mit der Aufgabe Gewinn zu erwirtschaften, ob einem der Gedanke gefällt oder nicht. Die sozialen Verpflichtungen werden überdies mit den Steuern abgegolten, welche die Firmen dem Staat alljährlich überweisen muss. Zudem können nur Personen einer Religionsgemeinschaft angehören. Eine Firma kann am Sonntag weder am Gottesdienst teilnehmen, noch kann ihr die Beichte abgenommen werden.

Die Kirchen sollen sich das Geld direkt über das Portemonnaie der Gläubigen holen, frei nach dem Gleichheitsgesetz, denn diesen Weg müssen die anderen Religionsgemeinschaften wie: Muslime, Sikhs, Juden, oder die Scientologen auch gehen.

Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

Frage des Tages – inkonsistente Kochutensilien

Monday, 12. March 2012 at 23:01 Uhr

Ein Wasserkocher kocht Wasser
Ein Eierkocher kocht Eier
Was aber kocht ein Dampfkocher?

Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

«Beznau ist Weltklasse»

Sunday, 11. March 2012 at 12:39 Uhr

Quelle: tagesanzeiger.ch

Nach dem Gerichtsurteil gegen das AKW Mühleberg nehmen rot-grüne Politiker Beznau ins Visier. Die Betreiberin Axpo bezeichnet dieses nun als «absolut sicher» und «Weltklasse».

Es scheint so, als hätte die Axpo inzwischen elegant das Restrisiko abgeschafft. Anders kann ich mir den Ausdruck “absolut sicher” im Zusammenhang mit einem AKW nicht erklären.
Ein absolut sicheres, Weltklasse Atomkraftwerk müsste sich doch recht einfach gegen jedes Ereignis versichern lassen können, oder nicht?

«Eine Befristung hat grosse Nachteile», begründet Karrer. «Man würde sich, je näher das Ende der Frist rückt, immer mehr überlegen, ob man überhaupt noch in dieses Kraftwerk investieren soll. Das ist für die Sicherheitsphilosophie nicht optimal.»

Sagt uns hier der Herr Karrer, dass auch er die Sicherheit eines AKW’s vernachlässigen würde, sollten seine Atomkraftwerke keine unbefristeten Laufzeiten erhalten? Das Ganze hört sich für mich im besten Fall als Quengelei an, eher aber als einen Droh- und Erpressungsversuch…

Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

Bild des Tages – The lonely Dinosaur

Saturday, 10. March 2012 at 0:13 Uhr

Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

BitchAndProud – Die weder Tod noch Penisse fürchtet!

Wednesday, 7. March 2012 at 18:44 Uhr


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
V E R Z I C H T E R K L Ä R U N G
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Dieser Beitrag enthält Material und Links zu Inhalte, welche das eigene Weltbild erschüttern oder gar zerstören könnte.

  • Personen welche religiös veranlagt und/oder solche die regelmässig Stimmen in leeren Räumen hören, könnten sich vom Inhalt gestört fühlen und sollten diese Seite über den folgenden Link verlassen:
    Liebesbrief von Gott
  • Personen die Probleme haben, wenn über Sex und Gewalt in irgendeiner Form kommuniziert wird und/oder ein traditionelles Weltbild verinnerlichen, könnten sich vom Inhalt gestört fühlen und sollten diese Seite über den folgenden Link verlassen:
    Alles wird gut!
  • * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    BitchAndProud

    Man kennst sie unter dem Twitter Pseudonym swissbitch666, alias BitchAndProud, dass stolze Bitch, welches weder Tod noch Penisse fürchtet!

    Seit geraumer Zeit verfolge ich schon ihren Twitter Stream, mit einer Mischung aus Faszination und Neugier über diese Person. Viel ist nicht über sie bekannt. swissbitch666 heisst möglicherweise “Suter” mit Nachnamen und wohnt irgendwo in der Stadt Zürich.

    Was hingegen bekannt ist, ist nicht minder interessant: swissbitch666 ist eine aufgeweckte, freche Göre die Spass am Sex hat und die Dinge so sagt wie ihr der Schnabel gewachsen ist! Ihre morgendliche Begrüssung im Stream ist das erste Highlight des Tages, dies toppt jede pseudo-fröhliche Radio Morgenshow um Längen:

    Morgen ihr Muschispalter!

    […]

    Manchen von euch folge ich nur, weil ich sehen will, wieviel blöder es noch geht. Manchen jedoch auch, weil ich sie vögeln will..

    Wer jetzt glaubt, dass sich die Diskussionen nur um die schönste Nebensache der Welt dreht, irrt sich gewaltig. Die Tussi – wie sie sich selbst auch mal gerne nennt – hat sowohl in politischen, wie auch in gesellschaftlichen Themen eine Meinung und meldet sich regelmässig zum aktuellen Tagesgeschehen.
    Sie zeigt auch starkes Interesse an Fussball und Eishockey, eine Kombination die Männerherzen nicht nur in diesem Bereich höher schlagen lässt.

    Wenn ihr etwas gegen den Strich geht, dann setzt sie ihre verbale Schlagfertigkeit gnadenlos ein – und es gehen ihr einige Dinge gegen den Strich!

    Würde es Tell wirklich geben, hätte er den Blocher schon längst aufs Korn genommen.

    Mit ihren Kommentaren bewegt sie sich häufig an der äussersten Grenze des guten Geschmacks, manchmal macht sie auch einen kurzen Trip ins Geschmacks-Ausland, was ich ihr aber verzeihe. Immerhin ist es nicht ganz einfach seinen Standpunkt in 140 Zeichen zu verpacken.

    Jetzt hats der CVP richtig ins Hirn geregnet! “Asyldörfer, damit die Flüchtlinge nicht unter Schweizer kommen”. Wann kommt der gelbe Stern?

    Political correctness ist in diesem Stream sowieso fehl am Platz und dient höchstens als Zierde.

    swissbitch666 zeigt auch gerne mit dem Finger auf unsere Doppelmoral und dabei wird auch die Religion kräftig geschoren und von BitchAndProud an die Leine genommen:

    Jede Katholikin, die behauptet, der Mensch stamme nicht vom Tier ab ist ja auch noch nie so richtig geil von hinten gefickt worden..

    Die Kunst zwischen den Zeilen lesen zu können sollte man aber unbedingt beherrschen, vieles von ihr lässt sich erst auf den zweiten Blick erkennen. Zudem ist es ratsam sein Ironie-, Sarkasmus- und Zynismus-Detektor zu justieren, dies verhindert möglicherweise die Konsultation eines Psychiaters.

    BitchAndProud hat meine volle Aufmerksamkeit erlangt und um es mit ihren Worten zu sagen:

    “Ich brauch eine tägliche Dosis von BitchAndProud – ja, jetzt ist es raus!”

    Für das Schreiben und Veröffentlichen des Beitrages wurde mir von swissbitch666 keine finanziellen, oder sexuellen Gefälligkeiten in Aussicht gestellt.

    Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

    Wirtschaftsverband für Atomstopp

    Sunday, 4. March 2012 at 20:53 Uhr

    Quelle: tagesanzeiger.ch

    Ein Jahr nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hat Economiesuisse-Präsident Gerold Bührer erstmals angedeutet, dass der Wirtschaftsdachverband den von Bundesrat und Parlament beschlossenen Atomausstieg mittragen könnte. «Wir sind mit keinem Energieträger verheiratet», sagte er der «SonntagsZeitung».

    Das hat vor 9 Monaten aber noch ganz anders getönt.
    Wenn ich mir die Mitgliederliste von Economiesuisse ansehe, kann ich die Bekundung von Gerold Bührer, nicht mit einem Energieträger verheiratet zu sein, nicht ganz ernst nehmen. Jetzt wo der Ölpreis langsam auf die 150 Dollar-Marke zugeht, erkennt man plötzlich die Wichtigkeit der regenerativen Energien. Zudem, der Ausbau der erneuerbaren Energie geht in der Schweiz viel zu langsam vorwärts, da hat Economiesuisse als grösster Wirtschaftsverband schlicht den Trend verschlafen. Zum Glück gibt es noch denn Swisscleantech Verband, dem traue ich zu, dass dieser den Wechsel herbei führen wird.

    Bührer zeigte sich zudem überzeugt, dass es Gaskraftwerke brauche, um die 40 Prozent Atomstrom in der Schweiz zu ersetzen.

    Gas ist von den fossilen Energien die sauberste und kann als Brückentechnologie sicherlich zum Einsatz kommen. Aber eben nur als Brückentechnologie.

    Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

    Link des Tages – Amsterdam von Luminary (Smith Pledger Remix)

    Sunday, 4. March 2012 at 1:47 Uhr

    One of my favorite trance track ever!

    Amsterdam – Luminary (Smith Pledger Remix)
    Underground or Aeroplane
    Doesn’t matter in the end
    I know it has to be this way
    Youre leaving me again

    So I’ll write my little love song
    And sing it to the wind
    Youre out there on the road tonight
    London, New York, Amsterdam

    And I’m lonely here without you
    Miss your breath against my skin
    You love me then you leave me
    Still I lie here pressing fingers where your kisses have been

    And I miss you
    And I miss you
    And I miss you

    I know I should be in bed
    And its almost 3am
    But when I close my eyes I can only see miles of headlights
    Fleshing out the distance

    So I’ll sing my little lonely songs
    Its just part of who I am
    Cause I know that its been calling to you
    London, New York, Amsterdam

    Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail

    Binary Reality auf restorm.com

    Thursday, 1. March 2012 at 22:12 Uhr

    Binary Reality – das Album welches dem Zuhörer die edlen Klänge von Lounge, Chillout und RnB näher bringt.

    Der Künstler Sandro Bosoni produzierte die einzelnen Tracks mit viel Liebe und Talent, was sich z.B. in airportlounge und tear widerspiegelt.

    Das Video zu keep smiling wurde mit wenigen Mitteln aufgenommen, die Qualität ist für den spontanen “Dreh” im Postauto erstaunlich gut.

    Für mich persönlich ist auch the morningdream mit Meenke ein absoluter Hinhörer.

    Connect with binary reality on restorm.comConnect with binary reality on restorm.com

    Binary Reality auf myspace

    Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail