Lernresistent: Videooo.com

Thursday, 12. January 2012 at 1:22 Uhr

Es gibt immer noch Schweizer Firmen, die einem unaufgefordert E-Mails zustellen um ihre Produkte verkaufen zu können.
Obwohl wir seit dem 1. April 2007 einen Passus im Fernmeldegesetz (FMG) haben, der dies ausdrücklich verbietet, scheint sich dies noch nicht bei allen KMU’s herumgesprochen zu haben.

Heute Abend hatte ich wieder einmal das Vergnügen von der Firma Videooo.com eine Nachricht in meinem E-Mail Postfach zu haben. Wieder einmal, denn ich hatte vor etwa sechs Monaten schon mal das Vergnügen mich aus dem Verteiler austragen zu dürfen, mit dem klaren Verweis auf das FMG und einer klaren Unterlassung mir zukünftig unaufgefordert E-Mails zukommen zu lassen. Weder ein “Sorry” noch eine Erklärung (Fehler können ja mal passieren) kam zurück. Für mich war die Sache aber dann erledigt.

Offensichtlich wurde meine E-Mail Adresse nicht ausgetragen, oder wieder neu eingelesen. Auf jeden Fall hatte ich heute wieder Post von Videooo.com – auf die selbe E-Mail Adresse.

Die Videooo GmbH produziert Filme, Trailer, Animationen, Spots usw. für Firmen. So preist der freundliche Herr Bernhard Seiffert jedenfalls seine Produkte mit den folgenden Worten in der E-Mail an: “Und was können wir für Sie machen?”

Da ich aber noch nie was von dieser Firma wollte, geschweige ihnen die Erlaubnis gegeben habe mir Werbemails zukommen zu lassen, kann diese Firma nur eines für mich machen: Mir keine unerwünschten E-Mails mehr zustellen.

Ich habe genug von diesen unseriösen Geschäftspraktiken und habe der Videooo GmbH bis zum 20.01.12 Zeit gegeben, mir bekannt zu geben, woher sie meine E-Mail Adresse hat.

Bin mal gespannt ob ich eine Antwort erhalten werde…

Post to Twitter Post to Facebook Send Gmail